Gebäudemanagement

Die unten genannten Leistungen stellen zusammen einen Allround-Service rund um die Immobilien dar. Grundgedanke des Gebäudemanagement ist eine maximierte Bewirtschaftung der Immobilien hinsichtlich der Betriebskosten und damit verbunden eine Maximierung der Substanzwerterhaltung und möglichst eine Substanzwertsteigerung und dadurch eine gute Vermietbarkeit/Auslastung, d.h. Vermeidung von Leerstand.

Die Leistungspalette umfasst:

  1. Technische Dienstleitungen (Überwachung der Haustechnik etc.)
  2. Infrastrukturelle Dienstleistungen (Überwachung der Reinigungskräfte/Hausmeister)
  3. Kaufmännische Dienstleistungen (Controlling etc.)

Die Leistungen/Anforderungen im Einzelnen:

1. Bautechnische Anforderungen:

  • Instandhaltung des Hauses/Bausubstanz durch ständige Kontrolle
  • Instandsetzung und Erneuern bedingt durch die regelmäßige Abnutzung der Mieter
  • Wartung der technische Einrichtungen (Haustechnik): Lift, Heizung
  • Zeitgemäße Erhaltung durch Modernisierungsmaßnahmen: Der Anpassungsanforderung muss ständig nachgekommen werden, damit die Wohnungen marktfähig bleiben (attraktive Hausgestaltung)

2. Vertraglich-juristische Anforderungen:

  • Mietvertragsgestaltung, welcher Vertrag Mustermietvertrag oder Formularvertrag
  • Bau- und Wartungsverträge: Überprüfung des  Leistungsumfangs
  • Versicherungsverträge: Überprüfung des Leistungsumfangs
  • Betriebskostenabrechnung

3. Zwischenmenschlich-soziale Anforderungen:

  • Erhaltung eines guten Einvernehmens zwischen Mieter und Vermieter und innerhalb der Hausgemeinschaft, Vermeidung von Konfliktsituationen, regelmäßiger Austausch/Kontrolle
  • Ansprechpartner für Belange des Hauses

4. Buchhaltung und Aktenführung:

  • Überwachung der Zahlungsein- und Ausgänge (Mieten, Kostenbescheide und Rechnungen)
  • Überprüfung der Grundsteuer nach Messbetrag, Anzahl der in Rechnung gestellten Müllbehälter, Lieferung der Versorgungsenergie wie Strom, Wasser zu vergleichen mit den Zählerständen
  • Abrechnung /Zusammenstellung der Heiz- und Warmwasserkosten oder der Betriebskosten nach  Einzelabrechnung mit den Mietern
  • Anlegen der Kautionen und Auszahlungsüberprüfung nach Auszug des Mieters

5. Vermietung/Verpachtung

  • Zur Sicherung regelmäßiger Einnahmen muss nach Mieterkündigung neuer Mieter gefunden  werden
  • Maßnahmen: Anzeigen schalten, Besichtigungen durchführen, Mieterauswahl treffen

6. Personaleinsatz/Materialbeschaffung:

  • Reinigungskraft effektiv und regelmäßig einsetzen
  • effektive Reinigungsmittel und Geräte notfalls Firmen einsetzen (evtl. nach Angebotsabgabe)